Umfang der Praktischen Ausbildung


Die praktische Ausbildung besteht aus der Grundausbildung und den besonderen Ausbildungsfahrten. Die Grundausbildung beginnt mit Übungen zum Umgang mit dem Kfz und setzt sich dann fort in Verkehrsübungen (z.B. Stop-Kreuzungen, Fahrstreifenwechsel).
Keine Angst: Sie beginnen nicht auf einer verkehrsreichen Straße, sondern in einem ganz ruhigen Gebiet .

Die besonderen Ausbildungsfahrten ("Sonderfahrten") bestehen aus der Nachtfahrt, der Autobahnfahrt und der Überlandfahrt.
Während die Sonderfahrten im Umfang festgelegt sind, gilt dies nicht für die Stundenzahl der Grundausbildung. Diese richtet sich nach Begabung, Mitarbeit, und natürlich auch nach der Qualifikation und den Anstrengungen des Fahrlehrers.

Besondere Ausbildungsfahrten A1, A2, A, B A1 auf A2 A1 auf A A2 auf A B auf BE B auf C1 C1 auf C C1 auf C1E B auf C C auf CE C1 und C1E in einem gemeinsamen Audbildungsgang C und CE in einem gemeinsamen Ausbildungsgang
Überlandfahrten 5 3 3 5 4 8
Autobahnfahrten 4 2 1 2 2 3
Nachtfahrten 3 1 1 3 2 3